Home
Droste Hüshoff
Haus Steinfurt
Matthias Bonitz
Presse
Werksverzeichnis
Montessori Oper
RUHR.2010
Picasso:Le taureau
Hermann Hesse
Stufen - Gedicht
Coco Chanel Operette
TSCHAO-YANG-PALAST
Venezianische Träu
Benedictinum
Missa Madonna
Psalm 38
Geigenbauer...
Kinderoper "ESMIR"
Eberhard Bonitz
 Impressum
Datenschutzerklärung

 

Neuvertonung und Ersteinspielung des Gedichte Stufen

 von Hermann Hesse.

Musik: Matthias Bonitz

 

Die Sopranistin Anna –Sophie Brosig hat zusammen mit der Cellistin Julia Wasmund

und dem Pianisten Pillwoo Chun die Neuvertonung des Gedichtes  Stufen in der

Kammermusikfassung für Sopran – Cello – Klavier durch den Komponisten

Matthias Bonitz aufgenommen.

In Hesses Roman Das Glasperlenspiel, erschienen 1943, wird das Gedicht

im zweiten Teil „Josef Knechts hinterlassene Schriften“ im Kapitel „Die

Gedichte des Schülers und Studenten“ wiedergegeben1. Besondere

Bedeutung erhält es für den ganzen Roman, indem Hesse es im Kapitel

„Die Legende“ ausführlich den entscheidenden Wandel im Leben des

„Magister Ludi“ Josef Knecht meditativ begleiten lässt. Dabei werden die

Zeilen

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben

 

ausdrücklich zitiert und als maßgeblich für Knechts Abschied von seinem

Amt dargestellt. Im darauf folgenden Gespräch zwischen Knecht und

seinem Freund Tegularius bringt Hesse dann eine ausführliche

Interpretation des Gedichts und thematisiert dabei auch die Änderung des

ursprünglichen Titels „Transzendieren“ in „Stufen“. Das Gedicht kann

daher als „essenziell“ für die dramaturgische Gestaltung des Romans

bezeichnet werden.

Auftragskomposition für der Universitätsmusik Koblenz in der Fassung:

Klarinette, Cello, Chor

Uraufführung: 24.06.2017 Florinskirche, Koblenz-Altstadt

Erschienen im Musikstreaming bei:

 

Anna-Sophie Brosig ist deutschlandweit eine gefragte Solistin im Lied- und Konzertfach

Neben ihren solistischen Verpflichtungen singt Anna-Sophie Brosig in international renommierten Ensembles: wichtige Erfahrungen sammelt sie seit 2017 als Gastsopranistin im WDR Rundfunkchor, außerdem singt sie im Chorwerk Ruhr, Chorus Musicus Köln und seit 2016 im Kammerchor Stuttgart, wo sie regelmäßig solistische Aufgaben übernimmt. Sie ist außerdem Ensemblemitglied der"16 Vokalsolisten" des Kammerchors Stuttgart. Konzertreisen führten sie nach China, Taiwan, Kanada, Israel, die USA und ganz Europa.


Mit diesen Ensembles wirkte sie bei verschiedenen CD-Produktionen mit. 2019 erschien die CD "Bach's Family" (Kammerchor Stuttgart), auf welcher sie solistisch mitwirkte, 2016 erschien die CD "Maria Montessori" des Komponisten Matthias Bonitz im Label encora, auf welcher sie die Maria Montessori singt, 2019 folgten seine Gedichtvertonungen "was bleibt".

 https://www.annasophiebrosig.de/

 

Meine Noten zum Download auf MusicaNeo